Ausstellungseröffnung: Kirche bewegt (sich)

Mittwoch, April 24, 2019 - 15:53
Ausstellung Langenbruck 2019

Am Pfingstsonntag, 9. Juni 2019, 10 Uhr wird im Anschluss an den festlichen Gottesdienst die Ausstellung "Kirche bewegt (sich)" in der Langenbrucker Kirche eröffnet.

 

Ausstellung – „Kirche bewegt (sich)“  

An der Wand unter der Orgelempore hängt ein 5 Meter mal 1,20 Meter grosses Banner, auf dem Kirchen und Ka­pellen aus verschiedenen Jahrhunderten abgebildet sind. Kirchengeschichte und Ortsgeschichte haben sich immer gegenseitig beein­flusst. Kirche hat etwas bewegt, aber sie hat sich auch selber bewegt, auf die Entwicklung des Ortes reagiert.

Nur ein Beispiel ist der Bau eines neuen, grossen Turms Ende des 19. Jahrhunderts, mit dem auch dem Kurstatus des Dorfes Rechnung getragen wurde. Schon weit vorher hatte Langenbruck eine grosse kirchliche Bedeutung für die Region. Dafür stehen das Kloster Schöntal und weitere, heute nicht mehr erhaltene Kapellen, die Durchreisenden am alten Passweg zur Ein­kehr dienten. 

Die Ausstellung steht im Zusammenhang mit dem 500-jährigen Reforma­tionsjubiläum, an das im Baselbiet von 2017 bis 2029 erinnert wird.  Zur Eröffnung gibt es einen festlichen Gottesdienst, der von unserem Orga­nisten Nicolas Hublard und Stefan Schiegg, Trompete, begleitet wird.    

Die Bilder sollen ein Jahr lang an zu sehen sein.